Dogreha Dresden – Hundephysiotherapie und Prophylaxe

Neuigkeiten

THEMENABEND "DIE ARTHROSE UND IHRE NATURHEILKUNDLICHE BEHANDLUNG"
5. Juni 2019
Mit Dozentin Dr. med. vet. Mima Hohmann
» Alle Informationen zum Seminar und zur Anmeldung hier!

(Achtung, Fortbildungstermin verlegt!)
FORTBILDUNG "NEUROPHYSIOLOGIE"
20. und 21. Juli 2019
Mit Dr. rer. nat. Petra Walter
Alle Informationen zum Seminar und zur Anmeldung hier!

(Achtung, Fortbildungstermin verlegt!)
FORTBILDUNG "ENTZÜNDUNGSREAKTIONEN – FREUND UND FEIND DES NERVENSYSTEMS"
9. und 10. November 2019
Mit Dr. rer. nat. Petra Walter
Alle Informationen zum Seminar und zur Anmeldung hier!

FIT WERDEN MIT UNS!
Physiotherapeutisches Outdoortraining
Fitness für Körper & Geist. Individuelle Übungen für Hunde mit und ohne Leiden.
Inspiration und gemeinsames Training mit anderen Patienten
Anmeldung/Anfragen bitte per Mail oder Kontaktformular

Dogreha Dresden jetzt auch bei Facebook
www.facebook.com/dogrehadresden

Aktuelle DOGREHA-Kursangebote

Für diese Kurse können Sie sich unkompliziert über das Kontaktformular anmelden.

Eine ausführliche Beschreibung der Kursangebote finden Sie hier.

  • Training Kraft/Ausdauer und Koordination
    Block mit 4 Tagen: Freitag 8.3., Sonntag 10.3., Freitag 22.3. und Sonntag 24.3.2019 (an den Freitagen 17.00 Uhr, an den Sonntagen 10.00 Uhr, jeweils ca. 60 Minuten)

    Kosten: 65,– EUR pro Mensch-Hund-Team/Kurs
    Um den Bewegungsapparat bis ins hohe Alter vital zu erhalten, sind eine gleichmäßige Bemuskelung sowie gute koordinative Fähigkeiten von entscheidender Bedeutung. Sie schützen vor Verletzungen und frühzeitigen Verschleißerkrankungen der Muskeln und Gelenke.
    (Teilnehmerzahl: 4–6)
  • Themenabend: Verletzung – OP – Leinenzwang … Was nun?
    1. Mai 2019 (18.00 Uhr, Dauer: 3 Stunden)

    Kosten: 35,– EUR
    Beschäftigungsvarianten, wenn dein Hund an der Leine bleiben muss

    Vielleicht kennst du das: Dein Hund hatte eine OP und nun darf er nur noch an der Leine laufen. Das kann für ein Mensch-Hund-Team eine große Herausforderung werden, vor allem, wenn der Hund es vor der OP gewohnt war, sich viel frei zu bewegen. Wird er ausflippen? Wird er zu Hause alles kaputt machen? Kann ein Hund depressiv werden? Wie kann ich meinen Hund auslasten? Sind diese Fragen umsonst gestellt oder ist da was dran?
    Auf diese und andere Fragen bekommt ihr bei diesem Themenabend Antworten. Wir erklären euch, ob ein Hund so viel Beschäftigung braucht, wie viele Hundehalter glauben und zeigen euch, wie Hunde sich wirklich beschäftigen. Was könnt ihr heute schon tun, damit euer Hund im OP-Fall nicht zur tickenden Zeitbombe wird? Dein Hund ist operiert und du brauchst Rat? Dann helfen wir dir an diesem Themenabend mit konkreten Tipps weiter.
    (Name und E-Mail-Adresse müssen bei der Buchung angegeben werden)
  • Gesundheitsspaziergang
    11. Mai 2019 (10 Uhr)

    Kosten: 15,– EUR pro Mensch-Hund-Team
    Entdecken Sie mit uns neue Möglichkeiten, Ihre Spaziergänge sportlich anspruchsvoll zu gestalten. Es bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, eine gute Koordination und Kondition im Alltag zu trainieren.
    (Teilnehmerzahl: 5–8)
  • Themenabend: Die Arthrose und ihre naturheilkundliche Behandlung
    5. Juni 2019 (18.00 Uhr, Dauer: 2 Stunden)

    Kosten: 45,– EUR pro Person
    Mit Dozentin Dr. med. vet. Mima Hohmann
    Alle Informationen (Inhalte, Buchungsdetails, AGB usw.) hier!
    (Name und E-Mail-Adresse müssen bei der Buchung angegeben werden)
  • Themenabend: Calming Signals – die feine Kunst der Kommunikation zwischen Hunden
    5. Juli 2019 (18.00 Uhr, Dauer: 3 Stunden)

    Kosten: 35,– EUR
    Ist mein Hund verhaltensauffällig oder zeigt er nur auffälliges Verhalten? Hat mein Hund Angst oder tut ihm etwas weh? Wie erkenne ich Schmerzen beim Hund? Wie zeigt sich Angst? Warum dreht mein Hund den Kopf weg oder macht einen Rundrücken? Ich will ihn doch nur streicheln …
    Wir erklären anhand einer aussagkräftigen Power-Point-Präsentation mit Bildern, Videos und fachlich fundierten Erläuterungen, wie Hunde miteinander kommunizieren. Was sind diese Calming Signals? Wozu dienen diese »besonderen« Signale der Kommunikation?
    Auf diese und andere Fragen bekommt ihr bei diesem Themenabend Antworten. Auch ist Platz für eigene Videos, falls ihr euren Hund mal gefilmt habt und sein Verhalten erklärt haben möchtet.
    (Name und E-Mail-Adresse müssen bei der Buchung angegeben werden)

Physiotherapie am Hund?

Die Hundephysiotherapie wird eingesetzt, um gezielt die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu opti­mieren. Als begleitende und unterstützende Maßnahme zur tierärztlichen Behandlung lässt sie sich wunderbar etablieren. Der Behandlung geht eine individuelle Betrachtung der aktivitäts- und funktionseinschränkenden Beschwerden des Patienten durch eine ausführliche Befundaufnahme voraus.

Der Therapeut arbeitet über eine gezielte Aktivierung der natürlichen physikalischen Reaktionen (wie Muskelaufbau, Stoffwechselanregung, Durchblutung). Primär durch seine manuellen Fertigkeiten, aber auch durch Einsatz physi­kalischer Reize, beeinflusst er Haut, Gelenke, Muskulatur, Bindegewebe und Psyche, um die Lebensqualität des Patienten zu verbessern.

Darüber hinaus wird die Physiotherapie erfolgreich bei der Trainingsverbesserung und Optimierung von Sport- und Diensthunden eingesetzt. Das Ziel ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit sowie eine Verbesserung der Lebensqualität durch Schmerzreduktion bzw. Schmerzfreiheit.

Besitzerintegration

Es ist mir wichtig, mit Ihnen zusammen zu arbeiten und Ihnen zu ermöglichen, das Krankheitsbild ihres Hundes zu verstehen. Sie können selbst integriert werden und erhalten die Möglichkeit einige Handgriffe zu erlernen, um auch zu Hause oder unterwegs zur Therapie beitragen zu können. Die Therapiepläne werden dokumentiert, überprüft und stetig erneuert, um eine bestmögliche Anpassung an den Behandlungsverlauf zu gewährleisten.

Tierärztliche Rücksprache

Für die physiotherapeutische Behandlung ist eine Absprache mit ihrem Tierarzt von Bedeutung. Es ist wichtig Diagnose, Therapieverlauf, Medikation und vorhandene Röntgenaufnahmen zu kennen. Der Hundephysiotherapeut arbeitet unterstützend und ergänzend zur tierärztlichen Therapie. Er kann diese nicht ersetzen und erstellt keine Diagnosen! Gern setze ich mich mit Ihrem Haustierarzt in Verbindung.


© 2013–2019 Dogreha Dresden · Impressum · Datenschutzerklärung